Wettergefahren Warnlagebericht Ostfriesland und Niedersachsen

WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 20.06.2021, 15:30 Uhr

Anfangs schwül-warm, zunächst nur geringe Wahrscheinlichkeit für
Gewitter, an der See einzelne Windböen, ab der Nacht Gewittergefahr
mit Unwetterpotential, am Montag lokal Starkregen.


Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Montag, 21.06.2021, 15:30 Uhr:

Innerhalb einer Tiefdruckzone, welche sich von Südwesteuropa nach
Skandinavien erstreckt, liegt vorerst noch schwül-warme und
unwetterträchtige Luft über Norddeutschland.

GEWITTER (UNWETTER):
Sonntagnachmittag und -abend zunächst nur geringe Wahrscheinlichkeit
für einzelne Gewitter. In der Nacht zum Montag und am Montag Durchzug
von schweren Gewittern, dabei besteht die Gefahr von lokalen
Unwettern mit Starkregen bis 40 l/qm in kurzer Zeit, großem Hagel um
3 cm und schweren Sturmböen um 100 km/h (Bft 10) - eventuell auch als
zusammenhängende Gewitterlinie.

STARKREGEN:
Am Montag auch abseits der Gewitter lokal Starkregen mit 6-stündigen
Mengen zwischen 20 und 35 l/qm möglich.

WIND:
An der Nordseeküste bzw. auf den Nordseeinseln am Sonntagnachmittag
vorübergehend Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest bis West. Am
Montag an der Nordsee erneut Windböen, dann aus Nord bis Nordost.

Hinweis:
In den östlichen Teilen Niedersachsens herrscht am heutigen Sonntag
eine starke Wärmebelastung.
Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 20.06.2021, 20:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / Jens Kieser


Wetterwarnungen Bundesland
Legende:
Vorabinformation Unwetter
Warnungen vor extremem Unwetter
Unwetterwarnungen
Warnungen vor markantem Wetter
Wetterwarnungen
Hitzewarnungen
Keine Warnungen